„BLACK SHARK“ in Sicht -NOBISKRUG Superyachtprojekt 793 nimmt Gestalt an

20. Februar 2019

Im Zeitplan: Am heutigen Mittwoch, den 20. Februar 2019, feierte die NOBISKRUG Werft die Kiellegung des Neubauprojekts M/Y „BLACK SHARK“. Mit der feierlichen Zeremonie wurde ein weiterer wichtiger Meilenstein zur geplanten Ablieferung im Frühjahr 2021 termingerecht erreicht.

Als erste Veranstaltung des Jahres fand die Kiellegung bei NOBISKRUGs Schwesterwerft in Kiel, dem Bauplatz der 77 m Superyacht, statt. Eröffnet wurden die Feierlichkeiten mit einer herzlichen Begrüßungsrede von Holger Kahl, Geschäftsführer von NOBISKRUG, gefolgt von einer Ansprache von Imperials CEO Evgeniy Kochman. Die Firma Imperial fungierte im Projekt „BLACK SHARK“ als Broker. Zudem begleitet sie die gesamte Bauzeit als Eignervertretung und Bauleitung.

In seiner Rede betonte Herr Kochman seine Begeisterung darüber, bereits an einer zweiten 70-Meter-plus-Yacht mit einer deutschen Werft zusammenzuarbeiten und sagte hierzu: „Wir freuen uns, wieder mit unserem geschätzten Partner NOBISKRUG zu kooperieren. Das Projekt „BLACK SHARK“ ist für uns in zweierlei Hinsicht ein wichtiger Meilenstein: Zum einen ist es das erste Imperial-Schiff, das in enger Zusammenarbeit mit Winch Design und Sinot Yacht Architecture & Design entworfen wurde, zum anderen ist es unser erstes Superyacht-Projekt, welches wir von der Kiellegung bis zur Ablieferung öffentlich darstellen dürfen. Mit dem Projekt „BLACK SHARK“ möchten wir, gemeinsam mit NOBISKRUG, einen Einblick in unsere Branche ermöglichen und veranschaulichen, wie exklusive Kreationen entstehen und dabei auch die Menschen zeigen, die diese Projekte verwirklichen. Wir werden also nicht nur eine spannende 77-Meter-Superyacht enthüllen, sondern auch ein Gefühl für ihre Entstehung vermitteln, wie es noch nie zuvor gezeigt wurde!“

Die Kiellegungsfeier markiert immer einen wichtigen Meilenstein im Entstehungsprozess einer jeden Yacht. Neben der eigentlichen Platzierung der ersten Sektion eines Schiffes am Bauplatz, beinhaltet die Zeremonie auch, dass der Yachteigner eine Münze reicht, welche unter dem Kiel platziert wird. Neben dem symbolischen Start der Rumpfmontage soll diese maritime Tradition dem Schiff sowie dem Kapitän und seiner Besatzung stetiges Glück auf See bescheren. Kurz vor der Fertigstellung der Superyacht wird die Münze wieder entnommen und an den Besitzer als Glücksbringer zurückgereicht.

Ebenso belegt die Kiellegung auch den erreichten Stand der geltenden Regularien für das Schiff.

Ganz der Philosophie von NOBISKRUG folgend, mit Innovation die bestehenden Grenzen in Konstruktion und Bau von Superyachten immer überschreiten zu wollen, verspricht das Projekt „BLACK SHARK“ genau diesen Ansatz zu versinnbildlichen: Mit dem dynamischen, imposanten Exterieur des renommierten britischen Studios Winch Design und einem schlanken, modernen Interieur von Sinot Yacht Architecture & Design macht M/Y „BLACK SHARK“ ihrem Namen alle Ehre.

Die Superyacht besticht durch ihre charakteristische, unkonventionelle Stevenkontur. Ausgestattet mit zwei luxuriösen Tenderbooten, einem großzügigen Whirlpool an Deck, drei Decks mit beeindruckendem Interieur und einem großen Beach Club- und Spa-Bereich, ist besonders hervorzuheben, dass die Superyacht unter den neuen IMO Tier-3-Vorschriften sowie dem Red Ensign Group Yacht Code Teil A gebaut wird.

„Mit zwei so bemerkenswerten Designerteams und einem erfahrenen Superyacht-Managementunternehmen freuen wir uns sehr, dieses maßgeschneiderte Projekt realisieren zu dürfen“, kommentiert NOBISKRUGs Geschäftsführer Holger Kahl den Yachtneubau und fügt hinzu: „Genau aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, unsere Werkstore zu öffnen und exklusiven Zugang hinter die Kulissen zu gewähren. Normalerweise findet der Fertigungsprozess einer Superyacht immer infolge strenger Geheimhaltungsauflagen stillschweigend und gut verhüllt statt. Daher begrüßen wir diese besondere Gelegenheit umso mehr, unsere Innovationen und Prozesse mit der Öffentlichkeit teilen zu können.“

Pressekontakt

Sie haben Fragen zu unserer Werft, Werftengruppe oder einem konkreten Projekt? Sind auf der Suche nach Bildmaterial? Oder haben ein anderes Presse-Anliegen? Wir stehen Ihnen gerne für Fragen und Antworten zur Verfügung! Senden Sie uns eine E-Mail, wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

presse(at)nobiskrug.com